Diskussionsveranstaltung in Erfurt am 10.11.2015: Deutschland – Weltflüchtlingsmacht!?

Die deutsche Regierung verspricht Flüchtlingen Schutz im Land und diese kommen in Scharen. Die Kanzlerin erklärt, dass Deutschland sich das „freundliche Gesicht“ schuldig sei, das es Menschen in Not neuerdings zeigt; Einspruch gegen so eine „Willkommenskultur“ lässt sie nicht gelten: „Wir schaffen das!“

Das öffentliche Urteil über diese „Wende“ der deutschen Asylpolitik unter reger Volksbeteiligung ist in einer Hinsicht einhellig: Einheimische und internationale Wortmeldungen sind sich – ob freudig überrascht oder verärgert – einig: Hier hat die Moral über die Politik gesiegt, Mitmenschlichkeit über nationale Interessen bzw. ökonomisches Kalkül.

Andererseits geht die Politik des „freundlichen Gesichts“ mit einem Auftrumpfen der deutschen Macht in und über Europa einher; die Flüchtlinge werden dafür benutzt, neue deutsche Ansprüche auf die Agenda der Europa- und Weltpolitik zu setzen.

Wir wollen diskutieren wie sich die aktuelle deutsche Flüchtlingspolitik erklärt. Ob es sich dabei um begrüßenswerte Mitmenschlichkeit handelt und was von der deutschen Hilfe gegenüber den Opfern von auswärtiger aber auch deutscher Herrschaft zu halten ist, klärt sich nebenbei…

Los geht’s wieder um 18:30 Uhr im offenen Bereich des Hausprojektes der Lassallestr. 50 (nähere Infos unter: [L50].

Bis Dienstag…